Hilfsnavigation

Sprachauswahl
2016_08_Rathaus_banner

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

und täglich nach Vereinbarung

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben
22.02.2017

Sa., 11. März, ab 11 Uhr491. Geburtstag von Heinrich Rantzau

Am 11. März jährt sich zum 491. Mal der Geburtstag des Statthalters für den dänischen König in Segeberg, Heinrich Rantzau

Wie im vergangenen Jahr feiern wir dieses Ereignis mit einem bunten Programm an vielen Orten in Bad Segeberg. Feiern Sie mit!

Zum Auftakt gibt es ab 11 Uhr einen öffentlichen Empfang mit dem Generalkonsul Dr. Henrik Becker-Christensen und dem Honorarkonsul Carsten Bliddal, mit Musik, einer Animation der Siegesburg und dem Eintrag ins "Goldene Buch", Rathaus/Bürgersaal, Lübecker Straße 9.(Eintritt frei)

Ab 16 Uhr halten Dr. Carsten Porskrog Rasmussen (Museum Sønderjylland, Schloss Sonderburg/DK) und Bernd Jorkisch (HanseBelt/HL) Festvorträge zum Themenkomplex „Wirtschaft in Schleswig-Holsein – damals und heute, Rathaus/Bürgersaal (Eintritt frei)

Ab 20 Uhr gibt es eine dänisch-deutsches Jazzkonzert mit der „Kopenhagen Jazz-Kompagnie“ (DK) und den Jazz’n’Five“ (D/Segeberg), Schützenhof, Dorfstraße 86 (Abendkasse 10,- EUR)

Am Sonntag, 12. März ab 15 Uhr bietet die „Arbeitsstelle 500 Jahre Heinrich Rantzau“ eine öffentliche Begehung des Rantzau-Obelisken und der Rantzau-Pyramide an, auf der auch Informationen zum aktuellen Stand der Restaurierung gegeben werden.

Zum Hintergrund:
Am 11. März 2026 jährt sich zum 500. Mal der Geburtstag von Heinrich Rantzau (1526-1598), der als einer der einflussreichsten Männer seiner Zeit von Segeberg aus in Nordeuropa wirkte.
Während eines halben Jahrhunderts war Heinrich Rantzau als bedeutender Vertreter der Renaissance und des Humanismus der geistige und politische Führer seiner Zeit in Schleswig-Holstein und trat als Finanzier und politischer Berater unter drei dänischen Königen hervor.
In seinem Entwurf eines europäischen Generalfriedens auf der Grundlage der Glaubens- und Gewissensfreiheit war er seiner Zeit weit voraus.
Der „Fugger des Nordens“ war ein erfolgreicher Ökonom, Autor, Förderer der Kunst und Bauherr.
Die Arbeitsstelle 500 Jahre Heinrich Rantzau befasst sich intensiv mit Person und Wirken des Amtmanns und Stellvertreter seiner Könige. So sammelt sie das versprengt vorhandene Wissen über Heinrich Rantzau und seine Zeit, um das Wissen um die Geschichte der Region lebendig zu halten.