Hilfsnavigation

Sprachauswahl
2016_08_Rathaus_banner

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

und täglich nach Vereinbarung

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben

Dienstleistungen A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Fahrberechtigung für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren, anerkannten Rettungsdienste und technischen Hilfsdienste: Beantragung

Diese Fahrberechtigungen berechtigen zum Führen von Einsatzfahrzeugen bis zu einer bestimmten zulässigen Gesamtmasse. Sie können Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren, der anerkannten Rettungsdienste sowie der technischen Hilfsdienste erteilt werden. Sie müssen bei der zuständigen Stelle beantragt werden.

Es werden Fahrberechtigungen für Einsatzfahrzeuge von 3,5 t bis zu 4,75 t erteilt.

Eine Fahrberechtigung erhalten Sie, wenn

  • Sie seit mindestens zwei Jahren im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sind und
  • von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren, der nach Landesrecht anerkannten Rettungsdienste und der technischen Hilfsdienste für das Führen von Einsatzfahrzeugen bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 4,75 t ausgebildet worden sind und
  • nach einer Einweisung in einer Abschlussfahrt von mindestens 45 Minuten Dauer (praktische Prüfung) Ihre Befähigung nachgewiesen haben.
  • An Ihren Kreis oder Ihre kreisfreie Stadt, wenn Sie als Mitglied anerkannter Rettungsdienste sowie technischer Hilfsdienste eine Fahrberechtigung benötigen,
  • an Ihre Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung, wenn Sie als Mitglied einer freiwilligen Feuerwehr eine Fahrberechtigung benötigen.
  • § 2 Abs. 10 Straßenverkehrsgesetz (StVG),
  • Landesverordnung über die Erteilung von Fahrberechtigungen an Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren, der anerkannten Rettungsdienste und der technischen Hilfsdienste (Fahrberechtigungsverordnung - FahrbVO),
  • Gesetz zur Bestimmung der zuständigen Behörden für die Erteilung von Fahrberechtigungen an Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren, der anerkannten Rettungsdienste und der technischen Hilfsdienste (Fahrberechtigungszuständigkeitsgesetz - FZG).

Die Fahrberechtigungen dürfen Sie nur im Rahmen der Aufgabenerfüllung der freiwilligen Feuerwehren, der nach Landesrecht anerkannten Rettungsdienste und der technischen Hilfsdienste nutzen.

Einzureichende Unterlagen:

  • Kopie Führerschein Antragsteller
  • Bescheinigung über Einweisung gem. § 1 Abs. 2 Satz 3 FahrbVO
  • Kopie Führerschein Einweiser
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister beim Kraftfahrt-Bundesamt* (nicht älter als ein Monat bei Einweisung)

*        Diese Möglichkeit besteht unverbindlich und kostenfrei. Es sind die Personendaten,  die persönliche Unterschrift und eine vergrößerte Kopie des gültigen Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder Reisepasses beizulegen (weitere Hinweise unter www.kba.de).

Bescheinigung nach § 1 Abs.2 Satz 3 Fahrberechtigungsverordnung (FahrbVO). Sie erhalten diese nach erfolgter Einweisung und Abschlussfahrt.

Zuständig

Fachdienst Feuerwehrwesen, Zivil- und Katastrophenschutz, Rettungsdienst
Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Karte anzeigen

Kontakt

Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Karte anzeigen

Telefon: +49 4551 951 426
Fax: +49 4551 1268
Raum: 016/B
E-Mail oder Kontaktformular
Adresse exportieren

Zuständig

Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
Karte anzeigen

Telefon: 04551/ 964 - 0
Fax: 04551/ 964 - 111
E-Mail oder Kontaktformular
Adresse exportieren

Kontakt

Amt 2 - Ordnung, Schule, Soziales
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
Karte anzeigen

Telefon: 04551 964-311
Fax: 04551 964-16311
Raum: 0.12
E-Mail oder Kontaktformular
Adresse exportieren

Organigramm der Stadt Bad Segeberg

Organigramm2017August