Hilfsnavigation

Sprachauswahl
2016_08_Rathaus_banner

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

und täglich nach Vereinbarung

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben

Kunsthalle

Bismarckallee 5
23795 Bad Segeberg
Tel. 04551 – 87 99 00
villa_flath@versanet.de

Die Kunsthalle in ihrer heutigen Gestalt vereinigt unter einem Dach die verschiedenen, zwischen 1948 und 1973 entstandenen Hallen-Anbauten. Sie wurden notwendig, weil sich mit den Jahren die Zahl der unverkauften, im Besitz des Künstlers verbliebenen Werke ständig erhöhte und sie einen Aufstellungsort benötigten.
Die ersten Anbauten am Atelier entstanden in Eigeninitiative der Familie Flath-Burmester: 1948 errichteten sie die erste kleine Halle, den heutigen Ausstellungsraum 4. 1960 erfolgte der zweite Anbau, heute Ausstellungsraum 3. Der 1973 eingeweihte Zweckbau, die Räume 1 und 2, ein kleines Büro sowie eine Hausmeisterwohnung im Obergeschoss, wurden durch private Spenden und durch die Unterstützung der Segeberger Möbelfirma Kraft möglich, die daran interessiert war, ein im Besitz der Familie Burmester befindliches Haus an der Ziegelstraße als Firmengelände zu erwerben.
Die beiden ersten Anbauten wurden belassen und mit der großen Halle verbunden. Das so entstandene Ensemble bedingt architektonische Kompromisslösungen (unterschiedliche Raumhöhen, wechselnde Lichtverhältnisse, störende Zwischenwände), ermöglicht aber das Erschließen der alten Bausubstanz durch den Besucher und trägt dem Publikumsinteresse Rechnung.

Alle Exponate der Kunsthalle sind durch Metallschilder gut gekennzeichnet, so dass dem Besucher die Orientierung über Thema, Holzart und Entstehungszeit erleichtert wird und der Besuch auch ohne Führung möglich ist. Der Rundgang ist so gestaltet, dass man in allen Räumen auf Werke aus verschiedenen Schaffensperioden stößt.
Auf fast 440 qm Fläche in vier Räumen wird ein repräsentativer Querschnitt aus dem umfangreichen Werk des künstlerischen Schaffens Otto Flath (mehr als 3.500 Plastiken und 10.000 Aquarelle und Zeichnungen) gezeigt.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise