Hilfsnavigation

Sprachauswahl
2016_08_Rathaus_banner

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

und täglich nach Vereinbarung

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben

Diese Frage beschäftigt derzeit unter anderem die Abteilung Soziales in der Stadtverwaltung und sie bittet deshalb jetzt auf diesem Wege auch die Bad Segeberger Bürgerinnen und Bürger um ihre Meinung.

Geben Sie Ihre Stellungnahme telefonisch (964-300), schriftlich oder über das Internet info@badsegeberg.deinfo@badsegeberg.de ab. Oder werden Sie konkret und melden ein Interesse an, weil Sie selbst oder ein/e Angehörige/r schon lange einen Platz in einer Tagespflegestelle suchen.

Was ist der eigentliche Grund für diese Umfrage?

Die Stadtvertretung hat in ihrer Sitzung am 11.09.2007 auf Antrag des Bündnis 90/Die Grünen die Verwaltung einstimmig gebeten, den zukünftigen Bedarf an Tagespflegeplätzen zu beobachten und rechtzeitig konzeptionelle Vorschläge zu erarbeiten.
Tagespflege ist ein teilstationäres Betreuungsangebot, welches von morgens bis nachmittags pflegebedürftigen Menschen offen steht, deren Versorgung während der übrigen Tageszeiten in der eigenen Häuslichkeit sichergestellt ist.

Während es im gesamten Kreisgebiet derzeit 38 Plätze gibt, fehlen diese in Bad Segeberg und auch der näheren Umgebung völlig.

Aufgrund der demografischen Entwicklung ist absehbar, dass die Nachfrage nach ambulanten Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten steigen wird. Die meisten älteren Menschen haben den Wunsch, trotz Pflegebedürftigkeit solange wie möglich in ihrem häuslichen Umfeld zu leben.

Diese Einschätzung der Stadtvertretung wird auch von den ambulanten Pflegediensten vor Ort geteilt. In den Gesprächen mit den Diensten konnten jedoch keine konkreten Zahlen ermittelt werden. Ein Bedarf wird zwar vermutet, aber konkret hat natürlich noch kein Pflegebedürftiger nach einer Unterbringung nachgefragt, weil es das Angebot nicht gibt.

Die Erkundigungen bei Einrichtungen im Hamburger Umland ergaben auch, dass dort Plätze frei sind. Da es bei der Tagespflege die Möglichkeit gibt, sich z.B. nur an zwei Tagen in der Woche pflegen zu lassen, reicht die Anzahl der Plätze oftmals aus.

Keine verlässlichen Zahlen gibt es auch hinsichtlich der Kosten. Tagespflegestellen haben gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der personellen wie auch der räumlichen Hinsicht zu erfüllen. So mag sich der Tagessatz für einen Platz bei der Pflegestufe 1 bei 20 € und bei der Stufe 2 bei 30 € einpendeln.

Diese Rahmenbedingungen veranlassten den Seniorenbeirat in seiner letzten Sitzung auch, nach eigenen Recherchen festzustellen, dass ein aktueller Bedarf so nicht gesehen wird. Der Seniorenbeirat vertritt die Auffassung, dass es unter diesen Umständen eventuell hilfreicher sei, andere Betreuungs- und Wohnformen zu entwickeln.

Um den Auftrag der Stadtvertretung nun vollständig abarbeiten zu können, bittet die Sozialabteilung die Bürgerinnen und Bürger um Mitarbeit und bedankt sich im Voraus recht herzlich für die hoffentlich zahlreich eingehenden Rückmeldungen.