Hilfsnavigation

Sprachauswahl
2016_08_Rathaus_banner

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

und täglich nach Vereinbarung

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben

Was ist Geocaching?

 
Werden Sie zum Schatzjäger
Finden Sie Schätze auf der ganzen Welt!


Geocaching wird auch als GPS-Schnitzeljagd bezeichnet, bei der es sich um eine Art elektronische Schatzsuche handelt. Sie ist auf der ganzen Welt verbreitet und umfasst ca. 234.000 Verstecke („Caches"). Die Plätze, an denen die Caches versteckt sind, werden von Privatpersonen ausgewählt, meist, da es sich um besonders schöne Aussichtspunkte, oder Plätze mit anderen Besonderheiten handelt. Sie werden im Internet als geografische Koordinaten veröffentlicht (www.geocaching.com). Mit ihrer Hilfe und der Hilfe eines GPS-Empfängers können die Caches gesucht werden.

GPS


Hat man einen Cache erfolgreich geborgen, so kann man sich im Logbuch verewigen, das sich in ihm befindet. Seinen persönlichen Erfolg kann selbstverständlich auch jeder im Internet auf seiner persönlichen Hitliste verbuchen.

Caches beinhalten in der Regel kleine Gegenstände, von denen man einen entnehmen darf, wenn man einen neuen hineinlegt. Dies wird auch als „Input" und „Output" bezeichnet.

Es ist besonders wichtig, die Caches nach dem Fund an der ursprünglichen Stelle wieder gut zu verstecken, damit die nächsten Schatzsucher auch noch ihre Freude an ihm haben.

Kleines Geocaching ABC

Muggels

Muggels sind Personen, die sich mit der Thematik des Geocaching nicht auskennen. Es sollte stets versucht werden, die Caches so zu bergen, dass Muggels dies nicht bemerken, um zu vermeiden, dass sie die Caches finden und beschädigen oder entfernen.


Cachegrößen

Mini
Hierbei handelt es sich meist um Behältnisse in Größe einer Filmdose. Sie beinhalten nur ein Logbuch und ggf. einen Stift. Besonders häufig sind sie dort vorzufinden, wo wenige Möglichkeiten zum Verstecken bestehen.

GPS

Small
Dies sind kleine Behältnisse, in denen neben dem Logbuch auch noch Platz für kleine Tauschgegenstände ist.
Regular Caches dieser Größe sind meistens anzutreffen. Sie haben ca. die Größe einer Brotdose und bieten Platz für etwas größere Tauschgegenstände.

Large
Large Caches sind sehr groß. Es kann sich beispielsweise um Tresore oder sehr große Kisten handeln.

Cachearten

Hauptsächlich wird zwischen drei verschiedenen Cachearten unterschieden, die im Folgenden kurz vorgestellt werden sollen.

Traditioneller Cache:
Unter traditionellen Caches versteht man einzelne Caches, deren Koordinaten im Internet veröffentlicht werden.
Multicaches:
Bei einem Muliticache ist meist ein Startpunkt vorgegeben, an dem ein Rätsel oder eine Aufgabe gelöst werden muss. Das Ergebnis ist dann bei der Suche des nächsten Verstecks hilfreich.
Nachtcaches:
Bei Nachtcaches werden besondere Hilfsmittel zur Hand genommen, wie beispielsweise Spiegel, die das Licht einer Taschenlampe reflektieren und somit Hinweise auf den Ort des Verstecks geben.

GPS


Travelbugs

Travelbugs sind ganz besondere Tauschgegenstände, bei denen es sich um kleine Metallmarken mit einer eingravierten Nummer handelt. Derjenige, der einen solchen Travelbug findet, trägt dies im Internet auf der entsprechenden Website ein. So kann die Reise, die der Gegenstand zurücklegt, nachvollzogen werden. Manche Travelbugs haben sogar Geschichten oder Aufträge. Sie sollen zum Beispiel durch alle Bundesländer reisen oder möglichst viele Inseln besuchen