Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus05_2017

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben
Öffnungszeiten RATHAUS

Mo - Fr    08:00 - 12:00 Uhr
Do           14:00 - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten STANDESAMT

09.01.2020

»Du und dein (W-) ORT - Porträts grenzenlos« in Bad Segeberg

Ausstellungseröffnung im Rathaus Bad Segeberg am 18. Januar 2020


Am Samstag, 18. Januar 2020, um 12.30 Uhr, wird die Ausstellung „Du und dein (W-) Ort – Porträts grenzenlos“ in der Galerie des Rathauses (2. Stock) eröffnet.

Die Ausstellung zeigt Schwarz-Weiß-Porträts im Format DIN-A-0 sowie persönliche Statements von Bürgerinnen und Bürgern aus Bad Segeberg und Umgebung zu ihrer Stadt.

Diese Ausstellung ist das Ergebnis des Kunstprojektes „Du und dein (W-) Ort – Porträts grenzenlos“. Es wurde Ende September in Bad Segeberg durchgeführt. Das Projekt geht der Frage nach:
Was verbindet Menschen heutzutage mit ihrem Wohnort?
Welche Beziehung haben sie zu ihm?
Was macht einen Ort lebenswert? Was ist den Menschen wichtig?
Was wünschen sie sich für die Zukunft des Ortes, damit dieser lebenswert bleibt?

Zur Ausstellungseröffnung begrüßt die Bürgervorsteherin Monika Saggau. Eine Einführung in die Ausstellung geben die beiden Initiatoren des überregionalen Projektes Ann-Kristin Jahrmann und Laurenz-Alexander Schettler.

Die Ausstellung läuft bis zum 9. März 2020 zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

Ergänzende Informationen zu dem Kunstprojekt

Das Kunstprojekt „Du und dein (W-) ORT – Porträts grenzenlos“

Was verbindet Menschen heutzutage mit ihrem Wohnort?
Welche Beziehung haben sie zu ihm?
Was macht einen Ort lebenswert? Was ist den Menschen wichtig?
Was wünschen sie sich für die Zukunft des Ortes, damit dieser lebenswert bleibt?


Diesen Fragen geht das überregionale und langfristig angelegte Kunstprojekt „Du und dein (W-) ORT – Porträts grenzenlos“ nach, das der Künstler Laurenz-Alexander Schettler und die Autorin Ann-Kristin Jahrmann im Herbst 2013 entwickelten und starteten.
Sie begannen in Schleswig-Holstein, danach wird das Projekt weitere Kreise ziehen.
Mit ihrem mobilen Fotoatelier besuchten sie bereits 25 Orte in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Dänemark: Bornhöved, Niebüll, Plön, Schleswig, Nortorf, Barmstedt, Husum, Oldenburg, Marne, Kaltenkirchen, Rendsburg, Eutin, Flensburg, Meldorf, Faaborg/Dänemark, Neumünster, Friedrichstadt, Kappeln, Tönning, Heiligenhafen, Schwarzenbek, Mölln, Bad Segeberg und die Hansestädte Buxtehude und Uelzen.

Das Kunstprojekt stellt die Einwohner einer Stadt/eines Ortes in den Mittelpunkt und bietet diesen Menschen die Gelegenheit, zu erzählen, was sie mit ihrem Ort verbindet, was ihnen wichtig ist, damit ein Ort für sie lebenswert ist und bleibt („Denke ich an …“). Während der einzelnen Gespräche hält Ann-Kristin Jahrmann die persönlichen Aussagen der Bürgerinnen und Bürger schriftlich fest.
Die Teilnehmer werden zudem mit einem persönlichen Gegenstand ihrer Wahl, den sie selbst mitbringen, auf einem Stuhl (vor immer gleichem Hintergrund) sitzend, von Laurenz-Alexander Schettler fotografisch porträtiert (Schwarz-Weiß-Aufnahmen).
Das Utensil kann die Beziehung der Menschen zu ihrem Ort verdeutlichen oder einfach von eigenem Wert für sie sein.
In Bad Segeberg führten Jahrmann und Schettler die Gespräche und das Foto-Shooting am Freitag, dem 27. September 2019, im WortOrt- Stadtinfo-Haus Bad Segeberg, Oldesloer Straße 20, 23795 Bad Segeberg, durch.

Die Porträts mit den Statements werden zuerst in einer Ausstellung „Du und dein (W-) ORT – Porträts grenzenlos“ in dem Entstehungsort gezeigt.
Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine Gesamtschau der Porträts aller Orte, die an dem Projekt teilgenommen haben, folgen, um anhand der Schwarz-Weiß-Aufnahmen und Statements folgenden Fragen nachzugehen:
Lassen sich Gemeinsamkeiten, Unterschiede zwischen den Orten feststellen? Welche?
Auch ein Fotokunstbuch ist geplant.

Zudem ist das Kunstprojekt langfristig angelegt. Das bedeutet, dass sich nach einigen Jahren dieselben Teilnehmer erneut porträtieren lassen können, um abzugleichen:
Was hat sich verändert?


Laurenz-Alexander Schettler (Kappeln/Deutschland, www.artontheway.de)
Laurenz-Alexander Schettler studierte an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) sowie an der École nationale supérieure des Beaux-Arts de Paris (Diplom).
Danach: Archäologie, Kunstgeschichte und Musik an der Universität Hamburg. Studienreisen im In- und Ausland.
Heute lebt er als Künstler und Dozent in Kappeln (Schleswig-Holstein).
Als Künstler arbeitet er mit verschiedenen Medien, z.B. Foto, Video, Malerei, Skulptur und Installation.
Er entwickelt Kunstprojekte und realisiert Kunst- und Fotowerkstätten.
Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.
Mitglied: Kunstforeningen „Pakhuset“, Faaborg in Dänemark

Ann-Kristin Jahrmann (Kappeln/Deutschland, www.artontheway.de)
1. und 2. Staatsexamen für Deutsch und Mathematik, Lehrtätigkeiten im In- und Ausland.
Heute lebt Ann-Kristin Jahrmann als Autorin und Dozentin in Kappeln (Schleswig-Holstein), schreibt und veröffentlicht Lyrik und Prosa.
Sie führt literarische Text- und Schreibwerkstätten mit Erwachsenen durch, leitet Literaturkreise (Stadtbücherei/Volkshochschule), realisiert Kunstprojekte und veranstaltet Lesungen sowie Ausstellungen.
Mitglied: Kunstforeningen „Pakhuset“, Faaborg/Dänemark.

KONTAKT:

Deutschland:
Laurenz-Alexander Schettler / Ann-Kristin Jahrmann:
Postfach 1102, 24371 Kappeln
0049-162-3183475, 0049-1520-8462866
arny-maud@live.de, ann-kristin.jahrmann@live.de
www.artontheway.de





Verantwortlich i.S. des Pressegesetzes: Bürgermeister Dieter Schönfeld, Lübecker Str. 9, 23795 Bad Segeberg