Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Baukran Buchführungsverband

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

Standesamt: neue Öffnungszeiten

Fifty-fifty – Schüler als Klimaschützer 

Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe bei der Jung und Alt zusammenwirken können. Deshalb startete Ende 2017 das Projekt „Fifty-fifty“ an den Schulen in Bad Segeberg und im Schulverband Bad Segeberg sowie der Kita Familienzentrum Spurensucher. Dabei engagieren sich Schüler/innen, Lehrkräfte und Hausmeister gemeinsam für den Klimaschutz. Neben Mülltrennung und Ressourcenschonung geht es vor allem darum, Energie einzusparen. Das Gute daran ist, dass die Schulen mit 50 % der eingesparten Energiekosten belohnt werden. Damit ist jede Kilowattstunde, die nicht verbraucht wird, bares Geld wert.

Mit Projektstart machten sich die Hausmeister daran, Heizungsanlagen zu optimieren und die Schüler/innen achten seither u. a. verstärkt auf richtiges Lüften. Darüber hinaus organisieren die Beteiligten bereits viele Projekte und Veranstaltungen und treffen sich zum regelmäßigen Austausch in Energieteam-Sitzungen.

Bisher entstanden daraus mehrere Auftaktveranstaltungen (z. B. im Städtischen Gymnasium), ein   „Klima-Frühstück“ in der Heinrich-Rantzau-Schule und der Grundschule Goldenbek sowie Puppentheater in der Grundschule Neuengörs, der Grundschule Warderfelde und der Kita Familienzentrum Spurensucher. Weiterhin wurden in vielen Einrichtungen Initiativen zur Mülltrennung gestartet und CO2-Ampeln helfen dabei, den richtigen Zeitpunkt zum Lüften zu finden. Ganze Projekttage veranstalteten die Franz-Claudius-Schule und die Grundschule Neuengörs zum Thema klimafreundliche Ernährung. In der Dahlmannschule wurde, im Rahmen einer Projektwoche, an Lösungen für Klimaschutzprobleme gearbeitet. Plakate wurden von der Theodor-Storm-Schule entworfen und alle Klassen der Gemeinschaftsschule am Seminarweg erarbeiteten bei ihrer Auftaktveranstaltung konkrete Ideen zur Umsetzung im kommenden Schuljahr.

Unterstützt wird das Projekt vom Dipl.-Ing. Nicola Richter, dem Schulverband Bad Segeberg und der Stadt Bad Segeberg. Gefördert wird das drei- bis vierjährige Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (Förderkennzeichen: 03K05517 & 03K05516, Förderzeitraum: 01.11.2017 bis 31.10.2020/21).    

Bad Segeberg, 30.01.2019
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen