Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
2016_08_Rathaus_banner

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

Standesamt: neue Öffnungszeiten

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben

Karl-May-Spiele

 

2014 wird vom 28. Juni bis zum 7. September das Stück „Unter Geiern - Der Geist des Llano Estacado“ aufgeführt.

Premiere ist am Samstag, 28. Juni 2014, um 20.30 Uhr. 

Die Vorstellungen beginnen jeweils am Donnerstag, Freitag und Sonnabend um 15.00 und 20.00 Uhr, am Sonntag um 15.00 Uhr im Freilichttheater am Kalkberg.

 


Über die Grenzen Schleswig-Holsteins und Deutschlands hinaus bekannt geworden ist Bad Segeberg durch die Karl-May-Spiele, die jeden Sommer über 250.000 Zuschauer in die Welt der Indianer und des Wilden Westens entführen. Jährlich laden 7500 Plätze zu einem Abenteuer der ganz besonderen Art ein. Begleiten Sie vor der atemberaubenden Kulisse des Kalkbergs in einem der schönsten Freilichttheater Europas Winnetou und Old Shatterhand auf ihren Reisen durch die Weiten der Prärie.

Mehr Information und Karten gibt es hier: http://www.karl-may-spiele.de

Indian Village und Karl-May-City-Express

Direkt neben dem Freilichttheater liegt das Indian Village. Bemalte Tipis, Totempfähle, Tanzplatz und eine Feuerstelle stehen vor dem „Nebraska-Haus“, in dem eine Ausstellung das Leben der Ureinwohner Amerikas in der Prärie des Mittleren Westens, in den Wäldern, an den großen Seen und im ewigen Eis dokumentiert.

Die Ausstellung im „Karl-May-Haus“ gewährt einen Blick hinter die Kulissen der Spiele. Gezeigt werden u.a. Fotos von vergangenen Inszenierungen und eine Dokumentation der Plakat-Kunst der Karl-May-Spiele.

Im Karl-May-City-Express, einem kleinen Zug im Westernlook, lässt sich die Bad Segeberger Altstadt erkunden – unter Führung des örtlichen Sheriffs, versteht sich.

Weitere Informationen zum Indian Village und Karl-May-City-Express gibt es hier...