Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seepromenade_2014_25_banner

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben
Öffnungszeiten RATHAUS

Mo - Fr    08:00 - 12:00 Uhr
Do           14:00 - 17:00 Uhr
Keine offenen Sprechzeiten

Öffnungszeiten STANDESAMT

Beirat für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Segeberg

Am 08. Juli 2020 ist der 1. Beirat für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Segeberg zur konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Die von der Stadtvertretung gewählten Mitglieder sind:

  • Marianne Böttcher
  • Kirsten Grundmann
  • Wolfgang und Doris Holland
  • Gerhard und Janette Kerkhoff
  • Doreen Kränert
  • Elisabeth Krug
  • Sascha Lang
  • Ilona Matthews
  • Astrid Rudolphi

Zur Vorsitzenden wird Frau Böttcher gewählt, als Stellvertreter*in Frau Grundmann, Herr Lang und Frau Matthews.

Da der Beirat in der Stadtvertretung und den Ausschüssen Antrags- und Rederecht hat, ist die Besetzung wie folgt einstimmig beschlossen:

Stadtvertretung Frau Böttcher / Frau Grundmann
Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss Herr und Frau Kerkhoff / Frau Böttcher
Ausschuss für Soziales, Bildung und Kultur Herr Lang / Frau Kränert 
Ausschuss für Bauen und Umwelt Frau Krug / Frau Matthews

Die monatliche Sprechstunde am 1. Mittwoch im Monat um 11 Uhr Raum 1.19 im Rathaus wird durch das Ehepaar Kerkhoff durchgeführt.

Außerhalb dieser Zeit ist der Beirat für Menschen mit Behinderungen telefonisch unter 04551 964 416 zu erreichen. Es läuft ein Anrufbeantworter, der regelmäßig abgehört wird.
Zusätzlich ist der Beirat über die Email- Adresse behindertenbeiratSE@gmx.de zu erreichen.

Einfacher Sprache: Beirat für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Segeberg

„nora“ eine App zum Absetzen von Notrufen für Menschen mit Kommunikationsbehinderungen

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Segeberg weist auf die neue offizielle App der Bundesregierung hin, mit der Menschen mit Hör- und Sprachbeeinträchtigungen Notrufe absetzen können.

Die App kann per E- Mail beim Support angefragt werden. Wenn die App auf dem Smartphone oder Tablett installiert ist, können die Anwender*innen ein Profil anlegen mit Alter, Behinderungen und Vorerkrankungen.

In einem Anwendungsfall leitet die App mit Fragen durch den Notruf, die helfen, die Gefahrenlage einzuschätzen. Der Standort wird vom Gerät direkt an die Leitstelle vermittelt. Es gibt einen Demo- Modus, mit dem man alle Funktionen ausprobieren kann, auch in leichter und Gebärdensprache.

Informationen zur App unter: www.nora-notruf.de