Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus_Ukraine

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben
Öffnungszeiten RATHAUS

Mo - Fr    08:00 - 12:00 Uhr
Do           14:00 - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten STANDESAMT

Veröffentlichungen

Beratungsmaterial

Beratungsmaterial sind im Gleichstellungsbüro kostenfrei erhältlich oder hier zum Downloaden.

Frauen im Netz - sicher online unterwegs
Trennung/Scheidung - Ein Leitfaden für Frauen
Eherecht und Ehevertrag
Faktorverfahren: Verheiratet und weniger netto

Lektüre

Folgende Lektüre kann im Gleichstellungsbüro entliehen werden.

Das Buch „Die Gestalterinnen“ gibt einen Einblick in die spannende Arbeit des politischen Ehrenamtes.
Insgesamt 37 Kommunalpolitikerinnen erzählen von ihrer politischen Tätigkeit und geben so einen Einblick in die Hintergründe. Es ist ebenfalls ein Nachschlagewerk über 100 Jahre Frauenwahlrecht. Für jede Frau, die sich politisch engagieren möchte, zeigt dieses Buch den Weg in das politische Ehrenamt.
Mitherausgeberin ist Inge Diekmann, erschienen 2020. Das Buch ist unter der ISBN-Nummer: 978 3967170207 sowohl im Buchhandel als auch als E-Book erhältlich.

Das Buch „Frauen in der Kommunalpolitik in Bad Segeberg von 1950 – 2009 “ ist 2009 erschienen. Es zeigt Kommunalpolitikerinnen, die sich für die Belange ihrer Stadt eingesetzt haben und mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen hatten, aber auch wo sie etwas bewirken und verändern konnten. Nicht mit allen Politikerinnen konnten persönliche Gespräche geführt, manche waren verstorben, erkrankt oder verzogene, hier war viel Recherche notwendig. Hrsg. Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Segeberg. Beate Mönkedieck
Eine lesenswerte Lektüre, die Vergleiche zwischen damals und heute ermöglicht.

Das Buch „Frauenbilder, Lebenswelten von Frauen in und um Bad Segeberg“ ist 2000 erschienen. Es portraitiert Frauen aus der Region und spiegelt ihr Engagement für ihre Stadt wider. Das Buch beinhaltet Heimatgeschichte aus Frauensicht. Hrsg. Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Segeberg, Beate Kucht.

Hinweis:
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Segeberg seit 2021, Inge Diekmann
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Segeberg von 1991 bis 2021, Beate Kucht, später Mönkedieck

Verwaltungsebene

Frauenförderplan

Gemäß § 11 des Gesetzes zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst für Schleswig-Holstein (GstG) ist ein Frauenförderplan für jeweils 4 Jahre zu verfassen. Die Stadtvertretung vom 10.12.2019 hat den „Frauenförderplan - Richtlinie zur Chancengleichheit und Gleichstellung von Frauen und Männern für die Stadtverwaltung und Einrichtungen der Stadt Bad Segeberg“ für den Zeitraum 01.01.2020 bis 31.12.2023 beschlossen.

Maßnahmenkatalog_Frauenförderplan_Bad Segeberg_2020-2023
Umsetzungskonzept_Frauenförderplan_Bad Segeberg_ 2020-2023

Gendergerechte Sprache

Gesellschaften und Kulturen verändern sich. Sprache ist dabei ein Spiegelbild, wie wir miteinander umgehen, arbeiten, verwalten. Sprache prägt Bewusstsein, transportiert Wertesysteme und beeinflusst unser Denken. Das Thema Gleichstellung in der Sprache ist auch in unserer Verwaltung und Politik nach wie vor immer wieder ein Thema. Die Verwendung einer gendergerechten Sprache gehört zum Standard einer modernen Verwaltung, die demokratische Grundsätze beachtet. Sie vermittelt Höflichkeit und Respekt gegenüber allen Menschen.
Leitfaden Gendergerechte Sprache