Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kontakt

Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
T 04551 964-0
F 04551 964-111
E-Mail schreiben
Öffnungszeiten RATHAUS

Mo - Fr    08:00 - 12:00 Uhr
Do           14:00 - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten STANDESAMT

Bad Segeberg bekommt eine Plushaltestelle am ZOB – Einschränkungen für Rad und- Fußverkehr aufgrund notwendiger Baustelleneinrichtung

Viele EinwohnerInnen haben die Aktivitäten am ZOB in Bad Segeberg bereits wahrgenommen, nun beginnt hier die Bauphase für eine sogenannte „Plushaltestelle“.

Im Rahmen der Förderrichtlinie „Modellprojekte zur Stärkung des ÖPNV“ hatte der Bund 12 Modellprojekte ausgewählt, die eine Förderung vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten. Ziel aller Projekte ist die Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs, und die nachhaltige Reduktion von CO2- Emissionen im Verkehrsbereich durch attraktive Angebote. Gemeinsam mit dem Kreis Pinneberg, Herzogtum-Lauenburg und Storman bekam der Kreis Segeberg 2022 den Zuschlag für das Modellprojekt „ÖVerKAnT“. Für einen Baustein dieses Modellprojekts, die Entwicklung und Umsetzung einer sogenannten „Plushaltestelle“, wurde Bad Segeberg mit dem Standort ZOB ausgewählt. Die „Plushaltestelle“ verknüpft Mobilitäts-, Aufenthalts- und Sekundärfunktionen am Aussteige- /Umsteigeort.

In Bad Segeberg beinhaltet die „Plushaltestelle“ einen Kioskbetrieb mit transparenten, wettergeschützten und barrierefreien Aufenthaltsbereichen, eine WC-Anlage für BusfahrerInnen sowie eine barrierefreie und öffentliche WC-Anlage, eine dynamische Fahrgastinformation (digitale Abfahrtsanzeige), eine innenliegende digitale Präsentationsfläche für Veranstaltungen, die von der Tourist-Info Bad Segeberg bespielt werden wird sowie einen Trinkbrunnen.

Ergänzt wird die „Plushaltestelle“ am ZOB durch eine Bike&Ride-Anlage der nah.sh, die als gesondertes, städtisches Projekt parallel geplant und umgesetzt wird.

Alle Beteiligten haben großes Interesse an einer guten und nachhaltigen Entwicklung des Standorts am ZOB. Die Qualität der neuen Angebote soll sich positiv auf den Ort auswirken.

Bis voraussichtlich Ende Mai wird es nun aufgrund der Baumaßnahme zu Einschränkungen für Fuß-, Rad-, Bus- und Taxenverkehr kommen. Vom Bahnhof kommend, werden Fuß- und Radverkehr aufgrund der notwendigen Baustelleneinrichtung nicht den direkten Weg über den ZOB in Richtung Seminarweg nehmen können. Die Stadt Bad Segeberg bittet darum um erhöhte gegenseitige Rücksichtnahme an den Engstellen und bedankt sich im Voraus für ein gutes Miteinander.

Anlage
Perspektive


Verantwortlich i.S. des Pressegesetzes:
Bürgermeister Toni Köppen, Lübecker Str. 9, 23795 Bad Segeberg

16.01.2024